Subunternehmerhaftung

Information zur Subunternehmerhaftung


Der Bundesrat hat beschlossen, die verstärkte Solidarhaftung per 15. Juli 2013 in Kraft zu setzen. Gleichzeitig hat er Bestimmungen zur Umsetzung der Solidarhaftung in der Entsendeverordnung verabschiedet. Die verstärkte Solidarhaftung ermöglicht es, dass der Erstunternehmer für die Nichteinhaltung der Lohn- und Arbeitsbedingungen durch seine Subunternehmer haftbar gemacht werden kann. Mit der Solidarhaftung wird nach den Massnahmen unter anderem gegen die Scheinselbständigkeit eine weitere gesetzliche Lücke geschlossen.

suissetec empfiehlt:

Wir empfehlen allen als Erst- und Subunternehmer tätigen Betrieben, umgehend alle betroffenen Mitarbeiter (Kader und Baustellenpersonal) über die neuen Regelungen zu informieren. Insbesondere sollten Subunternehmer das Baustellenpersonal auf die zukünftig zu unterzeichnende Selbstdeklaration zur Erlangung eines Auftrages hinweisen. Erstunternehmer werden v.a. das vertragsunterzeichnende Kaderpersonal über die einzuholenden Dokumente bei den Subunternehmern und die zu verwendenden Vertragsbestimmungen (Dokument 7) instruieren müssen.