logo-wdg

Erneuerung durch Gebäudetechnik

Die erste suissetec-Fachtagung Heizung Lüftung Klima feierte am 22. März in Zürich Oerlikon Premiere. Einen Tag lang ging es für die rund 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der ganzen Schweiz darum, sich weiterzubilden, sich zu vernetzen und Innovationen aufzunehmen.

In einer Zeit der Umbrüche – ob in der Wirtschaft, der Technologie, der Bildung oder der Umwelt – kann nur derjenige den Anschluss halten, der bereit ist, sich zu bewegen. Dieses Fazit aus den breit gefächerten Referaten an der ersten suissetec-Fachtagung Heizung Lüftung Klima gab rund um die Tagung zu reden. Den Gebäudetechnikern kommt eine immer wichtigere Rolle zu, wenn es ums erneuern geht. Die Branche zeigte sich bereit, diese Herausforderung zu meistern.

Digitalisierung und Planungsprozesse mit BIM standen ebenso im Fokus wie die Branchenlösung für Arbeitssicherheit von suissetec. Der Zukunftsforscher Georges T. Roos zeichnete ein spannendes Bild vom möglichen Leben im Jahr 2038 und legte das Augenmerk neben demografischen Faktoren auch auf die Technisierung: Wenn Dinge intelligent werden macht das auch vor der Gebäudetechnik nicht Halt und stellt die Branche schon sehr bald vor ungeahnte Herausforderungen.

Das Programm teilte sich am Nachmittag in je ein branchenspezifisches Angebot für die Heizungs- und Lüftungsfachleute. Peter Kunz von der Kunz Beratungen GmbH legte im Bereich Heizung den Fokus auf die Zusammensetzung des Anlagenwassers. Nutzen und Risiken des Chemiecocktails standen dabei im Zentrum. Im Bereich Lüftung setze Andreas Odermatt von der Hochschule Luzern mit seinem Beitrag zur Akustik von RLT-Anlagen ein Zeichen und zeigte auf, wie Normen und Richtlinien erfüllt werden können.

Dennis Reichardt, Präsident des Fachbereichsvorstands Heizung und Manuel Rigozzi, Präsident des Fachbereichsvorstands Lüftung blicken zufrieden auf eine gelungene Veranstaltung zurück: «Es freut uns, dass wir dem Fachpublikum im neuen Tagungsformat massgeschneiderte Informationen anbieten konnten. Es ist immer schön zu sehen, wie die Gebäudetechnikbranche zusammenkommt, sich rege über aktuelle Themen austauscht und Kontakte knüpft.».

Zur Bildergalerie
[f74e0a1]