logo-wdg

PSAgA Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz

Ziel der Weiterbildung

  • Die Kursteilnehmenden kennen aufgrund von praktischen und theoretischen Ausführungen die Produkte, welche zur PSAgA gehören.
  • Sie wissen, wie sie die Risiken beim Einsatz minimieren und so Schäden an Personen und Gegenständen verhindern können und wo die Grenzen der Produkte im Einsatz liegen.
  • Sie sind befähigt, den sicheren Zustand und die sach- und fachgerechte Anwendung gemäss den einschlägigen gesetzlichen Grundlagen und Regeln der Technik zu beurteilen.
  • Auch Kontrollen und sachgerechte Aufbewahrung der Produkte stellen für sie kein Problem dar.
  • Der Kurs beinhaltet praktische Übungen und jede/r Teilnehmende erhält nach Abschluss des Kurses ein von der SUVA anerkanntes Zertifikat.

Zielgruppe

Alle Gebäudetechniker, welche die PSAgA einsetzen müssen.

Kursinhalt

  • Einsatz der Falzsysteme am Modell
  • Anwendung eines Überwurfsystems von A - Z (z.B. für kleinere Reparaturen und Kontrollen)
  • PSAgA-Einsatz für eine sichere und fachgerechte Montage einer Dachfangwand
  • Vor- und Nachteile beim Vorstieg mit Seilsack auf Mann
  • Wie sichere ich mich für kurzdauernde Arbeiten auf verschiedenen Eindeckungsarten. (Dachkontrollen, Massaufnahme und Unterhaltsarbeiten bei Blitzschutzanlagen, Solaranlagen, etc.)
  • Rettung vom Steildach nach unten (giebel- oder traufseitig)
  • Rettung vom Flachdach nach unten
  • Aufzeigen möglicher Sicherungssysteme nach EN 795

Kursaufbau

Theorie (Dauer 2 Std.)

  • Gesetzliche Grundlagen, Anforderungen, Anwendung, Umsetzung
  • Sachgerechter Einsatz, Kontrollen und Aufbewahrung der Produkte
  • VUV 5 & 8


Praxis (Dauer 6 Std.)

  • Vertiefte Kenntnisse im Umgang mit der PSA, spezifische Übungen
  • Praxisanwendungen mit Rettung

Kursdauer 1 Tag
Kursdaten Mittwoch, 17.01.2018, 08.00 - 17.00 Uhr
Preise für suissetec-Mitglieder: CHF 390
für Nichtmitglieder: CHF 490
PLK-Beitrag: CHF 160

 

Kursausschreibung PSAgA
 pdf | 122,2 KB
[5116853]

Anmelden

Kontakt